Neujahrsgespräch 23.01.2020

Neujahrsgespräch des Paritätischen MG

Donnerstag, 23. Januar 2020, 18:30 Uhr

Thema:  „Wir müssen reden: Mehr als eine Heimat – Deutsch sein ist vielfältig – wie wir Deutschsein definieren“

Lesung und Gespräch mit
Ali Can, Autor und Aktivist

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleg*innen,

zu allen Zeiten kamen Menschen ins Rheinland, um hier zu bleiben. Auch in den letzten Jahrzehnten sind viele Menschen nach Mönchengladbach gekommen und sind geblieben. Viele sind inzwischen Deutsche geworden. Dieses Land ist genauso selbstverständlich ihre Heimat, wie sie sich noch anderen Sprachen und Kulturen verbunden fühlen.
Deshalb ist es wichtig, dass wir uns fragen, was es für uns bedeutet, deutsch zu sein? Die Zeit für eine Neudefinition ist reif, meint Ali Can, dessen Twitter-Kampagne #MeTwo im Sommer 2018 ein großes Echo auslöste. In seinem Buch beschreibt er den erfolgreichen Hashtag #MeTwo und seine Folgen als Teil einer dringend gebotenen gesellschaftlichen Debatte. Indem er auf seine eigene Biographie blickt und eine Reihe bekannter Gesprächspartner befragt, kommt er zu dem Schluss: Heimat - das sind letztlich die Werte, die wir teilen.
Dies wollen wir zum Thema des Neujahrsgespräches machen, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Neujahrsgespräch

„Wir müssen reden: Mehr als eine Heimat – Deutsch sein ist vielfältig – wie wir Deutschsein definieren“

Lesung und Gespräch mit
Ali Can, Autor und Aktivist

Donnerstag, 23. Januar 2020, 18:30 Uhr
Paritätisches Zentrum
Friedhofstraße 39, 41236 Mönchengladbach

Im Anschluss gibt es bei Suppe und Getränken Gelegenheit zu Gesprächen und zum Austausch.

Zur besseren Planung der Veranstaltung bitten wir um eine kurze Antwort, ob und mit wie vielen Personen Sie kommen werden. Vielen Dank!

Dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen danken wir für die Förderung der Veranstaltung aus Mitteln des Heimat-Schecks.

Wir wünschen Ihnen und all jenen, die Ihnen am Herzen liegen, Glück und Gesundheit für das noch neue Jahr 2020.

Herzliche Grüße

Marko Jansen
Geschäftsführer