Taschentuchbaum

Symbolischen Baumpflanzung von ehemaligen Heimkindern

1. Community-Ehemalige Heimkinder NRW e.V. lädt recht herzlich zur symbolischen Baumpflanzung am
MITTWOCH, 20. Juni 2018 um 11.00 Uhr in den Schmölderpark ein.

Am 3. Juni 2018 hat das Gartenamt der Stadt Mönchengladbach die Baumspende, (einen Taschentuchbaum) der 1. Community-Ehemalige Heimkinder NRW e.V. im Schmölderpark gepflanzt.
Der Baum musste bei Lieferung sofort gepflanzt und gewässert werden.
Daher wird am Mittwoch, 20. Juni 2018 um 11.00 durch die Beigeordnete und Sozialdezernentin der Stadt Mönchengladbach, Frau Dörte Schall, der symbolischen Akt der Pflanzung und Bewässerung, in Anwesenheit der Gäste und ehemaligen Heimkindern vollzogen.

Uwe Werner, 1. Vorsitzender der 1. Community-Ehemalige Heimkinder NRW e.V.: "Der Baum soll uns daran erinnern und mahnen, dass nach 1945 in vielen Einrichtungen und Psychiatrien Heimkindern unendliches Leid zugefügt worden ist.
Möge dieser Taschentuchbaum nach unserer Zeit weiter wachsen, als lebendes Mahnmal für eine schützenswerte Kindheit in Familien und in institutionellen Einrichtungen.
Alle sind herzlichst eingeladen, an diesem Tag mit uns gemeinsam den symbolischen Akt zu vollziehen.
Wir freuen uns auf Euch alle!"

1. Community-Ehemalige Heimkinder NRW e.V.