Seite drucken   Sitemap   Mail an den Paritätischen in Mönchengladbach   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätische Sozialdienste mbH in der Stadt Mönchengladbach

Selbsthilfe-Kontaktstelle Mönchengladbach

Zur Website des Paritätischen NRW und seinen verbundenen Unternehmen

Startseite  · 

Der Paritätische in Mönchengladbach

24.11.2016

"Ein Tag nur für die Selbsthilfe": die Rheinische Post und der Extra-Tipp Mönchengladbach berichten

Artikel ExtraTipp

Die Kontaktstelle des Paritätischen feierter ihr 30-jähriges Bestehen mit einem Fest und Fachvorträgen: Selbsthilfe-Tag am Samstag, 19. November von 11 bis 16 Uhr im Paritätischen Zentrum, Friedhofstraße 39, MG-Rheydt. Die Rheinische Post berichtet: Ein Tag nur für die Selbsthilfe. Und einen Nachbericht zur Jubiläumsfeier: Selbsthilfe-Kontaktstelle in Rheydt besteht seit 30 Jahren
Und auch der Extra-Tipp veröffentlichte einen Artikel zum Selbsthilfe-Tag: Hier muss sich keiner erklären.
Weitere Informationen zum Selbsthilfe-Tag und der Jubiläumsfeier erhalten Sie bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle.

8.11.2016

"KoKoBe: Eine Initiative für die Teilhabe Behinderter"

Was KoKoBe bedeutet, an wen sich die Angebote richten und vieles mehr beschreibt der Artikel der Rheinischen Post Mönchengladbach. Zum Weiterlesen: KoKoBe: Eine Initiative für die Teilhabe Behinderter
Informationen zur KoKoBe auf unserer Homepage hier: KoKoBe

02.11.2016

Hans Segschneider wird Ehrenvorsitzender der FDP

Seit 60 Jahren ist Hans Segschneider Mitglied der Liberalen. Sein gesamtes Leben hat er sich nicht nur für die FDP sondern auch für zahlreiche Vereine und Organisationen in Mönchengladbach eingesetzt. Aus diesem Grund hatten die Freien Demokraten Hans Segschneider und seine engsten Weggefährten ins Theater Mönchengladbach geladen und ernannten ihn im Namen des Kreisvorstandes zum Ehrenvorsitzenden. Lesen Sie mehr dazu unter www.fdp-mg.de

6.10.2016

Mönchengladbach ist Fairtrade-Town – Auszeichnung für das Mehrgenerationenhaus

Fairtrade Verleihung

Foto: Stadt MG

Mönchengladbach möchte sich als Stadt für bessere Arbeits- und Produktionsbedingungen von Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika stark machen. Um dafür offiziell als Fairtrade-Town zu gelten, ging ein Aufruf an alle Bürger und BürgerInnen, Institutionen und öffentliche Stellen, sich daran zu beteiligen. Und das ist geglückt: Seit dem 11.03.2016 ist unsere Stadt eine Fairtrade-Town. Das Mehrgenerationenhaus im Paritätischen wurde bei einem Empfang des Oberbürgermeisters für das Fairtrade Angebot ausgezeichnet. Lesen Sie hier mehr.

27.09.2016

Workshop: Menschen mit Demenz in der frühen Lebensphase

Mönchengladbach Workshop "Hilfe zur Selbsthilfe" Empowerment bei früher Demenz

Gemeinsam für einen gelingenden Alltag trotz früher Demenz.
Gemeinsamer Workshop für Betroffene und Angehörige sowie Profis, Interessierte und MultiplikatorInnen.
Im Mittelpunkt stehen die Fragen:
Was können wir tun? Was steht uns zu? mit Blick auf die Betroffenen und Angehörigen
Wie können wir die Selbsthilfe unterstützen?
Wie funktioniert Empowerment bei früher Demenz? mit Blick auf Profis, Interessierte und MultiplikatorInnen.

07.11.2016
11:00 - 15:00 Uhr


Paritätisches Zentrum
Friedhofstr. 39
41236 Mönchengladbach

mehr Informationen über die
Selbsthilfe-Kontaktstelle Mönchengladbach

06.09.2016

50 Jahre Lebenshilfe Mönchengladbach – Neues inklusives Schwimm-Angebot

Pool

Inklusion erlebbar machen, dass ist ein sehr wichtiger Aspekt bei der Sport.Aktiv - Kooperation zwischen der Lebenshilfe Mönchengladbach und der DLRG Wickrath.

Melina und Tom sind voller Energie bei der Sache. Sie sind die ersten Beiden, die von der Lebenshilfe auf dem Weg zum Seepferdchen unterstützt und begleitet werden. 25 Meter Schwimmen, ein Sprung vom Beckenrand und das Heraufholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser gehören dazu. „Das inklusive Vorhaben wird durch den Stadtsportbund aus dem Topf „1000 x 1000“ gefördert, es ist ideal geeignet Kinder mit und ohne Behinderung für das Schwimmen zu begeistern“, so Lisa Reinhardt von der Lebenshilfe.
Das Angebot wird ab sofort zweimal im Jahr angeboten. Weitere Informationen erhalten sie bei: Lebenshilfe Mönchengladbach Lisa Reinhardt l.reinhardt@lebenshilfe-mg.de 015788935342

Juli 2016

Der Paritätische auf der Integrationskonferenz

Integrationskonferenz

Bei der 6. Integrationskonferenz mit 200 Teilnehmenden in Mönchengladbach mit dem Schwerpunkt "Integration durch Sport" war auch der Paritätische Mönchengladbach vertreten: auf dem Foto v.l. Marko Jansen, Geschäftsführer/ Verena Kell, Nachbarschaftsprojekt/ Nadiye Yuvarlak, Selbsthilfe-Kontaktstelle und Soziale Betreuung Flüchtlinge/ Markus Kleikamp, Soziale Betreuung Flüchtlinge. Weitere Informationen zur Integrationskonferenz der Stadt Mönchengladbach finden Sie hier.

13.06.2016

Konferenz der Mitglieder des Paritätischen Mönchengladbach

Plenum Konferenz

Am 08.06.2016 fand die Konferenz der Mitglieder der Kreisgruppe des Paritätischen Mönchengladbach im Paritätischen Zentrum statt. Inhaltlicher Schwerpunkt war ein Vortrag zum Thema „Islam“, es wurden die verschiedenen Strömungen des Islam und die muslimischen Organisationen in Deutschland und Mönchengladbach vorgestellt. Abschließend wurde ein neuer Vorstand des Paritätischen Mönchengladbach gewählt. Lesen Sie hier weiter.


Jedes Kind ist gleich viel wert

Geldmünzen

„Der Nikolaus und der Weihnachtsmann machen oft einen Bogen um die Zimmer armer Kinder“. Darauf macht die Nationale Armutskonferenz (nak), der der Paritätische Gesamtverband angehört, anlässlich des Nikolaustages aufmerksam. Gerade in der Weihnachtszeit werde deutlich, wie groß der Mangel bei armen Familien ist. Mit der Online-Kampagne „Keine Ausreden mehr! Armut von Kindern und Jugendlichen endlich bekämpfen! #stopkinderarmut“ macht sie auf das drängende Problem der Kinderarmut aufmerksam und ruft dazu auf eine Petition zu unterzeichnen. Mehr


Rollstuhlfahrer vor Bahn

Mehr Barrierefreiheit in Bussen und Bahnen

Mobilität ist eine zentrale Voraussetzung für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Öffentliche Verkehrsmittel spielen dabei eine bedeutende Rolle. Busse und Bahnen sind für Menschen mit Behinderung oft jedoch nur schwer zugänglich und nutzbar. Der VdK Nordrhein-Westfalen, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, begrüßt, dass in NRW künftig zielgerichteter in die Barrierefreiheit von Bussen und Bahnen investiert werden soll. Mehr


Rentenpläne der Großen Koalition halbherzig und inkonsequent

Logo des Paritätischen Gesamtverbandes

Als „halbherzig und inkonsequent“ bewertet der Paritätische Gesamtverband die aktuellen Koalitionsbeschlüsse zur Rentenpolitik. Er kritisiert, dass die vereinbarten Verbesserungen bei den Erwerbsminderungsrenten lediglich für Neurentner gelten und die Regierung weiterhin an den ungerechten Abschlägen festhalte. Auf Maßnahmen zur Bekämpfung der Altersarmut sowie eine Reform der Altersrenten habe die Koalition gleich ganz verzichtet. Insbesondere mit der geplanten Stärkung der privaten Altersvorsorge sei die Große Koalition rentenpolitisch auf einem Irrweg. Mehr


„Heiß“ – sexualpädagogische Filmreihe über Liebe und Sexualität

Cover der Filmreihe Heiß

Das Erleben von Liebe und Sexualität bei Jugendlichen steht im Mittelpunkt der neuen Filmreihe „Heiß“ des Medienprojekts Wuppertal, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW. Gemeinsam mit Jugendlichen haben Medienpädagoginnen und -pädagogen und Filmemacher/-innen drei Kurzfilme für die Aufklärungs- und Präventionsarbeit produziert. Mehr


 

Neues Programm online!
Neues Programm online!
Hier finden Sie das neue Programm des Mehrgenerationenhauses Mönchengladbach von Juli bis Dezember. Schauen Sie doch mal vorbei!
Sozialpädagogische Beratungsfachkraft WEGWEISER gesucht! [Mehr]
Aktuelles aus der Flüchtlingsarbeit
Aktivitäten im Paritätischen NRW in der Übersicht [Mehr]
Stellenangebote unserer Mitgliedsorganisationen [Mehr]


 
top